Spurgas Helium

  • Kommt in der Natur nur atomar vor, bildet keine Moleküle. Chemisch inert aufgrund seiner (einzigen) vollständig besetzten Valenzelektronenschale.
  • Kleinstes Atom, obwohl Atomkern größer als Wasserstoff, aber die Elektronen sind näher am Kern.
  • Nach Wasserstoff das zweithäufigste Element im Universum
  • Erdgas enthält durchschnittlich 0.4 % He und ist damit wirtschaftlich die wichtigste Quelle für die Heliumgewinnung
  • Ist von allen Gasen am Schwersten zu verflüssigen und kann bei Normaldruck nicht in festen Zustand gebracht werden. Bei 30 bar: Gefrierpunkt -271,4 °C. Bei Normaldruck liegt der Siedepunkt bei -269 °C.
  • Dichte (20 °C): 0,1664 Gramm / Liter
  • Molmasse: 4,003 u (kleines, leichtes Molekül, das gut durch kleine Lecks geht)
  • vertretbarer Preis für industrielle Applikationen

Einige Anwendungen:

  • Inertgas beim Schweißen leichter Metalle / bestimmter Legierungen
  • Füllgas für Ballons
  • Zusatz zur Atemluft beim Tieftauchen gegen die Taucherkranheit
  • Medizintechnik: bei erschwerter Atmung
  • Ionenstrahlen aus He-Kernen um Augentumore oder erkrankte Gehirngefäße zu behandeln
  • Lebensmittelindustrie: Verwendung als Treibgas oder Packgas, als Lebensmittelzusatzstoff E 939 zugelassen